Montag, 24. Juli 2017

Ethisch falsche und unmoralische Dinge, die du leicht vermeiden könntest



"Ein wahrhaft sensibler und vernünftiger Mensch versucht naturgemäß, wenn ihn Übel und Ungerechtigkeit der Welt bekümmern, zunächst dort gegen sie anzugehen, wo sie am deutlichsten zu Tage treten, nämlich bei sich selbst. Und damit wird er ein Leben lang beschäftigt sein." Fernando Pessoa
 
Wie du schon in einem anderen Post lesen konntest, frage ich mich bei einigen Mitmenschen, ob je in Erwägung gezogen haben, sich selbst zu kritisieren oder zu verbessern. Manchmal, wenn ich sie daran erinnere, dass das was sie tun, einfach falsch ist, sagen sie: "Jeder macht das" oder versuchen sich sonst irgendwie rauszureden, von wegen, ich solle nicht so streng oder spießig sein.

Doch ich finde es auf gar keinen Fall "spießig", das eigene Handeln in Frage zu stellen. Im Gegenteil, ich finde es geradezu intelligent, selbstbewusst, mutig und überlegt. 


"Wer andere kennt, ist klug, wer sich selbst kennt, weise. Wer andere besiegt, hat Kraft, wer sich selbst besiegt, ist unbesiegbar." Lao-Tse 

 Lass dir diese Worte durch den Kopf gehen und ich hoffe, du gehörst nicht zu den Leuten, in denen solch ein Zitat ein schlechtes Gefühl auslöst. Ich finde es nämlich unheimlich ermutigend. Denn meiner Meinung ist Persönlichkeitsentfaltung im Bereich des Moralischen, das, was einen wirklich weise und unbesiegbar macht.

Nun will ich aber zu ein paar Dingen kommen die jeder tut, sich aber jeder verkneifen könnte, wenn er wollte. Ich tue sie auch ab und zu, aber im Gegensatz zu vielen anderen bekomme ich ein schlechtes Gewissen und bin mir meiner Schuld bewusst.

Lästern 

Jeder lästert und ich denke, es ist die Lieblingsbeschäftigung so mancher Leute. Denke einmal nach - hinter deinem Rücken haben bestimmt schon deine besten Bekannten schlecht über dich geredet, außer du bist der makelloseste Mensch, den ich kenne. 

Wenn man überlegt, ist Lästern eine, im Grunde sinnlose, Beschäftigung, in der man sich mit Klatsch und Tratsch beschäftigt, auf Kosten anderer. Manche Bemerkungen sind dabei so boshaft und unfreundlich, dass die betroffene Person - würde sie zuhören - wahrscheinlich in Tränen ausbräche oder zumindest tief verletzt wäre. 

Und das Schlimme ist, dass die einzige Überwindung, die man leisten müsste, das verschlossen halten des Mundes ist, und trotzdem werden tagtäglich Milliarden von Menschen hinter ihrem Rücken sowohl gekränkt als auch beleidigt.

Wenn dich etwas an jemandem stört, erzähle es nicht deinen Freunden, nur um ihre Neugier zu befriedigen, sondern sage es der Person selbst. Zerreiße dir nicht über jemanden das Maul, wenn der gar nichts von seinem "Makel" weiß, also gar nicht die Möglichkeit hat, ihn zu verbessern.

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bermerkung." Heinrich Heine 

"Ich bin stärker als die Wörter, die andere sagen, und größer als die Schublade, in die sie mich stecken wollen." David Levithan

Danebenstehen und zusehen

"Das schlimmste Übel, an dem die Welt leidet, ist nicht die Stärke der Bösen, sondern die Schwäche der Guten." Romain Rolland

 Ich habe es noch nie gesehen, dass eine Person aufgestanden ist, um jemandem zu helfen, der bedrängt, gemobbt oder beschimpft wurde, aber ich weiß, wenn ich es erleben würde, ich würde diese Person zutiefst bewundern - für ihren Mut und ihre Stärke.

Andere Leute wegen Äußerlichkeiten beurteilen und Vorurteile haben

Vielleicht kennst du das, wenn du mit deinen Freunden über unbeliebte Lehrer oder andere Mitmenschen lästerst. Eure Opfer sehen hässlich aus, sprechen komisch oder ihr Verhalten ist seltsam. Irgendetwas an ihnen passt dir nicht.

Manchmal ist es aber auch nur so, dass man diese Leute nicht einmal richtig kennt oder im Grunde gar nichts gegen sie hat und nur von der Masse mit lauter Vorurteilen zugekleistert wirst: "Ich hasse sie, sie ist so hässlich!" (Jemandem wegen seinem Aussehen zu hassen ist oberflächlich und dumm); "Meine Freundin sagt, dass er sich nach dem Klo die Hände nicht wäscht!" (Und wer hat diese Lüge deiner Freundin gesteckt?)

Nehmen wir als Beispiel einen 15-jährigen Jungen, der im Unterricht nie etwas sagt und in der Pause immer abseits steht. Niemand hat die Möglichkeit, ihn genauer kennenzulernen, weil er nie etwas sagt. Außerdem trägt er unmoderne Kleidung, vielleicht aus einem Second-Hand-Laden.

Er lernt nicht gut genug für die Schule, vielleicht, weil er am Nachmittag immer im Keller Bier trinkt. Er sagt nie etwas, vielleicht, weil er sich für nichts und niemanden interessiert, er will gar keine Freunde. Siehst du, dass keiner dieser Vorwürfe beweisbar ist? Ihr kennt den Jungen nicht einmal und trotzdem scheint jeder etwas interessantes über ihn zu wissen. Versteckt er eine Leiche unter dem Bett?

Vielen Menschen ist es unangenehm, nicht Bescheid zu wissen, darum erfinden sie sich ihre eigene Wahrheit und betreiben Spekulationen. Man kann dem Jungen alles anhängen, er beweist ja nicht das Gegenteil. Doch warum unterhalten wir uns über andere Leute, wir haben doch ein eigenes Leben? Stell dir vor, du findest eines Tages heraus, dass sich deine Freunde schon seit Jahren ihre Mäuler über dich zerreißen?

Stell dir vor, du bekommst eine neue Kollegin. Sie ist furchtbar hässlich, sie hat das Aussehen einer Ratte, mit Hasenzähnen. Erster Eindruck? - Schlecht. Viele Leute würden hier schon ihre endgültige Meinung festlegen und wenn die Frau dann mit ihrer Arbeit beginnt, siehst du zu ihr hinüber und hast sie bereits in eine Schublade gesteckt.

Schublade auf. Schreckliche Kollegin rein. Schublade zu. Schlüssel umgedreht. Klack - zu. Doch die Kollegin lächelt freundlich und kann dazu noch gut mit anderen Leuten umgehen. Egal, sie hat doch ein Rattengesicht! Alle tauschen sich über ihr unmögliches Verhalten aus.

Man sagt so starke Wörter wie "Ich hasse sie!" "Sie ist schlecht!" "Sie ist dumm!", wobei man sie doch gar nicht richtig kennt. Viele Menschen sind so grausam, sie können den Ruf und das Leben eines anderen versauen, nur durch Lästern und Vorurteile.
 


Ich hoffe, du bist wegen diesem Post nicht deprimiert, sondern motiviert :) . Bitte lasse dir das, was ich geschrieben habe durch den Kopf gehen und wenn du genauso denkst wie ich oder mir wiedersprechen willst, schreibe das in die Kommentare!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...